Endlich in Italien

Lesung aus den Reiseberichten Friedrich Wilhelms (IV.) mit Michael Noack, Sprecher und Synchronsprecher

Verona, Mailand, Genua, Pisa, Florenz, Siena, Perugia und schließlich: Rom, Neapel und Pompeji! 1828 erhielt Kronprinz Friedrich Wilhelm (IV.) die Erlaubnis seines Vaters, König Friedrich Wilhelm III., für die lang ersehnte Grand Tour, die Bildungsreise junger Adliger nach Italien. Rund zwei Monate war er in dem Land unterwegs. In begeisterten Briefen an seine Gemahlin, Kronprinzessin Elisabeth, und in eher nüchternen Briefen an seinen Vater hielt er seine Eindrücke von dieser Reise fest. Die Ausgrabungen von Pompeji machten ihn fast sprachlos: „Das musst du gesehen haben!“ Die antiken pompejanischen Villen inspirierten Friedrich Wilhelm zum Bau seiner Römischen Bäder ab 1829, die er mit ähnlich reicher Dekoration ausstattete.

Im Rahmen der Sonderausstellung DENK × PFLEGE

Samstag, 25.06.2022 17:30

Adresse

Römische Bäder im Park Sanssouci
Park Sanssouci
14471 Potsdam

Zur Infoseite des Veranstaltungsortes

Ihr Weg zu uns

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Haltestelle "Potsdam, Schloss Charlottenhof" + ca. 1000m Fußweg

vbb-online | Fahrplanauskunft »

Parkplätze:

Nur öffentliche Parklplätze an der Lennéstraße, Geschwister-Scholl-Straße

Preise und Tickets

15 Euro / ermäßigt 12 Euro

Tickets: tickets.spsg.de sowie an folgenden Schlosskassen: Kasse Römische Bäder, Kasse Schloss Charlottenhof, Besucherzentrum Historische Mühle, Besucherzentrum Neues Palais, Gruppenkasse Schloss Charlottenburg (Altes Schloss)

Barrierefreiheit

  • bedingt rollstuhlgeeignet

Information zu SARS-CoV-2

Für die Teilnahme an der Veranstaltung gelten alle behördlichen Vorgaben zum Gesundheitsschutz. Durch entsprechende Beschilderungen und Markierungen sowie durch das Personal wird vor Ort auf die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen hingewiesen.

Weitere Informationen und FAQ >