Ein König zwischen Revolution und Restauration, Teil II: Die Vorlieben Friedrich Wilhelms III. in der Malerei

Führungsreihe mit Schlossleiter Rudolf G. Scharmann, SPSG

Friedrich Wilhelm III. ist einer der weniger bekannten preußischen Könige und steht im Schatten seiner bis heute populären Ehefrau Luise. Dennoch war er es, der Preußens Geschicke vom Napoleonischen Zeitalter bis zur Biedermeierzeit lenkte und damit durch eine politisch und kulturell höchst bewegte Epoche. Seinen künstlerischen Vorlieben folgend, begeben wir uns anlässlich seines 250. Geburtstages und 180. Todestages im Jahr 2020 auf Spurensuche im Schloss und Garten Charlottenburg und versuchen, den Menschen hinter dem Amt zu erkunden.

Neben Historiendarstellungen aus der preußischen Geschichte, Landschafts- und Schlachtengemälden interessierte sich Friedrich Wilhelm III. besonders für Architektur- und Vedutenmalerei. Bedeutende Künstler dieses Gemäldegenres, darunter Eduard Gaertner, erfreuten sich der besonderen Wertschätzung des Königs.

In Kooperation mit der VHS City-West

Mittwoch, 16.11.2022 15:00

Adresse

Schloss Charlottenburg – Neuer Flügel
Spandauer Damm 10-22
14059 Berlin

Treffpunkt: Gruppenkasse im Ehrenhof

 

Zur Infoseite des Veranstaltungsortes

Ihr Weg zu uns

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Haltestelle "Luisenplatz/Schloss Charlottenburg (Berlin)"

vbb-online | Fahrplanauskunft »

Parken

Gebührenpflichtige Stellplätze für PKW und Busse.

Preise und Tickets

12 Euro / ermäßigt 8 Euro

Anmeldung: 030.3 20 91-0 (9–16 Uhr) oder gruppenkasse-charlottenburg(at)spsg.de

Barrierefreiheit

  • rollstuhlgeeignet

Information zu SARS-CoV-2

Wir empfehlen das Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske während der Veranstaltung.

Weitere Informationen und FAQ >