Die ehemaligen Sperranlagen – Führung durch das Grenzgebiet im Park Babelsberg

Führung mit Dr. Jörg Wacker, Kustos für Gartendenkmalpflege

Durch die unmittelbare Nähe zur Innerdeutschen Grenze wurde der gesamte Uferstreifen unterhalb des Schlosses Babelsberg ab 1961 zum unzugänglichen Grenzgebiet. In einer Führung von der nach Klein Glienicke führenden Parkbrücke bis zum Kleinen Schloss wird die ehemalige Grenzziehung erläutert.

09.11.2019 14:00 Uhr

Adresse

Park Babelsberg
Schlosspark Babelsberg
14482 Potsdam
Zur Infoseite des Veranstaltungsortes
Potsdam, Schloss Babelsberg, Blick aus der Luft über Schloss und Park Babelsberg, im Hintergrund die Glienicker Brücke.

Treffpunkt:

Pförtnerhaus I / Allee nach Glienicke

Anreise

mit dem PKW
Es stehen begrenzt Parkplätze in der Nähe des Schlosses zur Verfügung (gebührenpflichtig). Wir empfehlen die Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr.

Fahrplanauskunft unter www.vbb.de

ab Potsdam Hbf
Bus Linien 694 bis Rathaus Babelsberg - Umstieg in Bus Linie 616 bis Haltestelle Schloss Babelsberg
ab S-Bahnof Babelsberg

Bus Linie 616 Richtung Griebnitzsee bis Haltestelle Schloss Babelsberg

Von der Haltestelle Schloss Babelsberg oder Parkplatz ca. 600 Meter Fußweg zum Schloss.

Parkplan mit empfohlener Wegstrecke für Menschen mit Mobilitätseinschränkung und Fahrradstrecke im Park: (PDF, 2,2MB) – ursprüngl. erstellt für die Sonderausstellung "PÜCKLER.BABELSBERG"

Fahrradständer im Park Babelsberg: an der Rosentreppe, am Maschinenhaus und am Kleinen Schloss (Restaurant). Im gesamten Parkbereich gilt die Parkordnung; das Radfahren ist nur auf ausgewiesenen Wegen gestattet.

Preise

10 Euro / ermäßigt 8 Euro

Zugänglichkeit

  • bedingt rollstuhlgeeignet

Anmeldung

Tickets: https://tickets.spsg.de und in den Besucherzentren im Park Sanssouci und Schloss Charlottenburg

Die im Ticketshop angezeigten Ticketpreise beinhalten eine Systemgebühr von 2 Euro.