Der Schlossgarten Königs Wusterhausen

Gartenführung mit Schlossbereichsleiterin Dr. Margrit Schulze

Bereits vor der Übergabe des Gutes Wusterhausen an den zehn Jahre alten Kronprinzen Friedrich Wilhelm schickte seine als Gartenliebhaberin bekannte Mutter, Kurfürstin Sophie Charlotte, den Kunstgärtner Siméon Godeau, einen Schüler André Le Nôtres, der den Stil des französischen Barockgartens begründete, nach Wusterhausen. Godeau war bereits in Lietzenburg – dem späteren Charlottenburg – mit der Umsetzung des Gartenentwurfs von André Le Nôtre betraut. Bei dem Wusterhausener Schlossgarten handelt es sich – neben Charlottenburg – um einen der frühesten im Stil des französischen Barock angelegten Gärten nach Le Nôtre.

In der Führung mit Schlossbereichsleiterin Dr. Margrit Schulze wird die Entwicklungsgeschichte des Schlossgartens Wusterhausen zur Zeit Friedrich Wilhelms I. bis in die heutige Zeit erläutert.

Nach der Gartenführung gibt es ein Glas Maibowle auf der Schlossinsel.

13.05.2017 14:00 Uhr

Adresse

Schloss Königs Wusterhausen
Schlossplatz 1
15711 Königs Wusterhausen
Zur Infoseite des Veranstaltungsortes
Schloss Königs Wusterhausen

Treffpunkt:

Schlosskasse

Anreise

Parkplätze:

Eingeschränkt, bis zu zehn PKW-Parkplätze

Preise

6 Euro / ermäßigt 5 Euro
inkl. 1 Glas Maibowle