Der Gärtner und die Kaiserin

Das wechselvolle Verhältnis von Fürst Pückler zu Augusta von Preußen: Ein musikalisch-literarischer Spaziergang

Der Verschleiß an Architekten und Gärtnern beim Bau von Schloss und Park Babelsberg war beachtlich, vor allem, weil Königin Augusta immer neue Ideen umsetzen lassen wollte. Erst mit dem exzentrischen Fürsten Pückler, den Augusta als gebürtige Weimarerin noch vom väterlichen Hof her kannte, fand sie endlich den Gartengestalter, der ihren hohen Ansprüchen genügte. Doch auch deren Verhältnis verlief nicht immer reibungslos…

Der musikalisch-literarische Spaziergang "Der Gärtner und die Kaiserin" beleuchtet die wechselvolle Beziehung von Fürst Pückler und seiner launenhaften Auftraggeberin anhand ihrer Briefe und zeitgenössischer Texte und Berichte. Dazu erklingen Lieder und Arien der Romantik.

Mitwirkende: N. N. (Sopran), Kaspar von Erffa (Lesung), Frank Riedel (Gitarre); Leitung: Kaspar von Erffa (Regie), Manuela Motter (Ausstattung)

15.07.2017 15:00 Uhr

Adresse

Park Babelsberg
Schlosspark Babelsberg
14482 Potsdam
Zur Infoseite des Veranstaltungsortes
Potsdam, Schloss Babelsberg, Blick aus der Luft über Schloss und Park Babelsberg, im Hintergrund die Glienicker Brücke.

Treffpunkt:

Eingang Schloss Babelsberg

Anreise

Preise

15 Euro / ermäßigt 12 Euro

Zugänglichkeit

  • bedingt rollstuhlgeeignet

Anmeldung

Ticket-Vorverkauf: in den Besucherzentren im Park Sanssouci, an allen Schlosskassen sowie online (ab 1.2.2017): https://tickets.spsg.de/