August-Nächte im Heckentheater Park Sanssouci

präsentiert vom Theater Poetenpack Potsdam

Vom 5. bis 8. August 2021 sind Künstler*innen und Ensembles aus Potsdam und Umgebung auf der Bühne des historischen Heckentheaters am Neuen Palais zu sehen. Schauspiel, Familientheater, Konzerte und viel mehr erwarten das neugierige Publikum, das sich auf ein buntes und abwechslungsreiches Programm freuen darf. Die Besonderheit dabei: Bei allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei!

Ermöglicht werden die AUGUST-NÄCHTE im Heckentheater Park Sanssouci durch das Förderprogramm „Kultursommer 2021“ der Kulturstiftung des Bundes, mit dessen Hilfe die Stadt Potsdam einen Sommer lang Kulturveranstaltungen realisiert.

Information: www.theater-poetenpack.de

Wichtige Informationen

Programm am Donnerstag, 5.8.

19:30 Uhr | Große Bühne | Theater
„Ein Sommernachtstraum“ mit dem Ensemble Persona

Präsentiert vom Potsdamer Theater Poetenpack sind vom 5. bis 8. August 2021 Künstler*innen und Ensembles aus Potsdam und Umgebung auf der Bühne des historischen Heckentheaters am Neuen Palais zu sehen. Schauspiel, Familientheater, Konzerte und viel mehr erwarten das neugierige Publikum, das sich auf ein buntes und abwechslungsreiches Programm freuen darf. Die Besonderheit dabei: Bei allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei! Die Shakespeare-Komödie „Ein Sommernachtstraum“ vom Ensemble Persona eröffnet die AUGUST-NÄCHTE im Heckentheater!

Auch nach über 400 Jahren hat Shakespeares berühmter „Sommernachtstraum“ seinen Zauber nicht verloren: Mit dem humorvollen Verwirrspiel um zwei junge Liebespaare entführt die Komödie die Zuschauer in einen magischen Wald, in dem Elfen und Kobolde die Realität der Menschen auf den Kopf stellen. Das Genie des Autors und die Poesie des Textes eröffnen eine hinreißende Märchenwelt, die Wirklichkeit und Traum, Spiel und Ernst, feurige Leidenschaft und echte Zuneigung auf zeitlose Art miteinander verwebt.

Das ENSEMBLE PERSONA ist ein in München ansässiges, professionelles Ensemble freischaffender Theaterkünstler/innen, das mit seiner herausragenden Sprachbehandlung und seiner klaren, unprätentiösen Spielweise seine Überzeugung lebt: Den Reichtum an Lebensklugheit großer Texte in all seinen tiefsinnigen, poetischen und humorvollen Facetten für das Publikum verständlich und emotional berührend zu transportieren.

„Ein Sommernachtstraum“ entsteht in einer Koproduktion mit dem SCHAROUN THEATER WOLFSBURG.

Die Plätze sind begrenzt.

Programm am Freitag, 6.8.

16:00 Uhr | Große Bühne | Kindertheater
„Ton & Töne“ mit Tanja Wehling

Warum zum Bauunternehmen TON&TÖNE? Ganz einfach, weil Chef und Conny die optimale Rundumbetreuung Ihres emotionalen Mauerbaus im Griff haben. Wir bei TON&TÖNE machen Unmögliches möglich. "Wir bauen Mitgefühl" hat Chef mal gesagt und Conny sieht das ungefähr genauso. Überzeugen Sie sich selbst!
Die Plätze sind begrenzt.

17:00 Uhr | Kleine Bühne | Musik
mueckenheimer Trio

Das mueckenheimer Trio spielt vorwiegend eigene Stücke aber auch Weltstandards aus Jazz, Klezmer, Gypsy Swing und Lateinamerikanischer Musik mit dem speziellen Sound von gestopfter Trompete (Vít Polák), Darmsaitenkontrabass (Yenz Saleh) und Schlaggitarre (Olaf Mücke/mueckenheimer) mit großer Improvisationsfreude und immer 100% tanzbar.
Keine Sitzplatzreservierung notwendig.

19:30 Uhr | Große Bühne | Theater
„Gretchen 89ff“ von Lutz Hübner mit dem Ensemble Theaterlust

Es geht um die Kästchenszene, wie man so sagt…
Faust eins, Seite 89 folgende, abends, Margarete ziemlich durcheinander. Das ist die Szene, die der Regisseur mit wechselnden Schauspielerinnen probt. Lutz Hübner präsentiert uns Schauspielerinnen, wie wir sie alle kennen und lieben…
Die Plätze sind begrenzt.

Programm am Samstag, 7.8.

14:00 Uhr | Kleine Bühne | Kindertheater
„Johnny Hübner greift ein“ mit Reiner Gabriel

Mit dabei ist auch das langjährige Poetenpack Ensemblemitglied Reiner Gabriel. Er zeigt das Klassenzimmerstück „Johnny Hübner greift ein“ von Hartmut El Kurdi für Kinder ab dem ersten Lesealter.
JOHNNY HÜBNER GREIFT EIN… und das ist auch dringend nötig, denn Olga, eine kleine Leseratte, ist beim Lesen eines Piratenschmökers unversehens mitten in die Geschichte gerutscht. Stellt Euch mal vor: Gerade hat sie noch zu Hause unter der Bettdecke gelesen, jetzt ist das kleine Mädchen von blutrünstigen Piraten umzingelt, die sie einfach ins Meer schmeißen wollen. Ganz klar: Johnny Hübner muss her! Der Mann vom örtlichen Geschichtenrettungskommando!
Keine Sitzplatzreservierung notwendig.

15:00 Uhr / 17:00 Uhr / 19:20 Uhr | Kleine Bühne | Musik
„All You Need Is Love“ mit Martin Ludwig

Martin Ludwig präsentiert ein mitreißendes Songprogramm zu den diversen Facetten des Themas Nummer Eins: „All You Need Is Love“. Mit Songs der Beatles, Paul Simon, Richard Thompson, Gerhard Schöne, Tom Waits, M. Ludwig u.a. im Original und auf Deutsch.
Keine Sitzplatzreservierung notwendig.

16:00 Uhr | Kleine Bühne | Kindertheater
„Rotkäppchen“ mit den RatzFatzPuppen

RatzFatzPuppen, die mobile Puppenbühne für Jung und Alt, für Groß und Klein zeigen „Rotkäppchen“.
Rotkäppchen ist ein lebhaftes, neugieriges und fröhliches Mädchen. Der Wald ist ihr zweites Zuhause. Allen Warnungen zum Trotz weicht sie vom rechten Wege ab und ist plötzlich den Gefahren des Waldes ausgesetzt. Ob sie diese überwindet und ihr Ziel erreicht, erfahrt Ihr bei uns.
Keine Sitzplatzreservierung notwendig.

18:00 Uhr | Große Bühne | Theater
„Gretchen 89ff“ von Lutz Hübner mit dem Ensemble Theaterlust

Es geht um die Kästchenszene, wie man so sagt…
Faust eins, Seite 89 folgende, abends, Margarete ziemlich durcheinander. Das ist die Szene, die der Regisseur mit wechselnden Schauspielerinnen probt. Lutz Hübner präsentiert uns Schauspielerinnen, wie wir sie alle kennen und lieben…
Die Plätze sind begrenzt.

20:00 Uhr | Große Bühne | Theater
„EVENT“ mit Theater.Land

Theater.Land zeigt „Event“ von John Clancy.
Der Schauspieler Andreas Klumpf spielt in einem atemberaubenden Solo einen Mann, der Schauspieler ist. Ein echtes Event. Ein besonderes Ereignis!
„Event“ bietet einen witzigen wie melancholischen Abend über das Theater. Doch je mehr der Mann auf der Bühne uns über die Bräuche und Konventionen der Theaterwelt erzählt, desto mehr wird deutlich, dass es sich hier zugleich auch um unsere Gesellschaft handelt. Der Schauspieler wird zum Sinnbild für uns alle, die wir in einer immer größer werdenden Welt verzweifelt nach Sinn und Klarheit suchen. Der Mangel an direkter Kommunikation und fehlende Verbundenheit sind für ihn die Folgen einer von Profitgier und Digitalisierung getriebenen Welt.
Ein Monolog über die merkwürdige Veranstaltung, die wir Theater nennen. Eine brillante Meditation über das, was uns die Bühne über unser Leben zu erzählen hat. Ein cleveres Stück Meta-Theater mit den denkbar einfachsten Mitteln. Im Idealfall verlässt das Publikum nach diesem Event das Theater in der Überzeugung, seine Zeit verschwendet zu haben – ohne es zu bereuen. (Verlag der Autoren)
„Ein schweißtreibender, verbaler Parforceritt.“ (MOZ, 15./16.08.2020)
Die Plätze sind begrenzt.

Programm am Sonntag, 8.8.

12:00 Uhr | Kleine Bühne | Kindertheater
„Die Mohnprinzessin“ mit den RatzFatzPuppen

RatzFatzPuppen, die mobile Puppenbühne für Jung und Alt, für Groß und Klein zeigen ihr Stück „Die Mohnprinzessin“.
In einem schönen Königreich lebte vor langer Zeit ein gutmutiger, gerechter König. Er hatte eine wunderschöne Tochter. Diese hatte eine große Schwäche, sie konnte keine einzige Süßigkeit ablehnen...
Natürlich wird es auch noch spannend, weil ein Drache und ein Prinz ihren Auftritt haben. Aber ob der Prinz den Drachen besiegen kann und warum die Prinzessin die „Mohnprinzessin“ heißt, das erfahrt Ihr bei der Aufführung.
Keine Sitzplatzreservierung notwendig.

13:00 Uhr / 15:00 Uhr | Kleine Bühne | Musik
„Eine Hommage an Ennio Morricone“ mit dem Duo Common Contrasts

So ungewöhnlich sie ist, die Besetzung Saxophon und Akkordeon, so vielseitig sind ihre Klänge und Ausdrucksmöglichkeiten, mal eher kammermusikalisch zart, dann wieder orchestral. Durch den Mangel an Originalliteratur gezwungen, wagen sich Kathrin von Kieseritzky (Saxophon) und Heiner Frauendorf (Akkordeon) an verschiedenste Werke der Musikliteratur und bearbeiten sie eigens für ihre Besetzung. So entstehen in Kombination mit eigenen Stücken überraschende Interpretationen. Schwerpunkt des diesjährigen Programms von Common Contrasts: Eine Hommage an Ennio Morricone, den im vergangenen Jahr verstorbenen Meister der Filmmusik.
Keine Sitzplatzreservierung notwendig.

14:00 Uhr | Große Bühne | Kindertheater
„Stadt.Land.Kuh“ mit Flunker Produktionen

Mit dabei sind Claudia Engel und Matthias Ludwig von den Flunker Produktionen mit „Stadt.Land.Kuh“. In Ihrem Stück geht es um Hoffnungen, Sehnsüchte und Klischees von einer Landidylle. Diese vor Augen, begibt sich eine Dame aus der Stadt mit ihrem Schminkköfferchen auf eine Reise ins „Abseits der Zivilisation“. Dass es da aber auch Menschen, Tiere und Sensationen gibt und zwar ganz handfeste, das hätte sie sich so nicht träumen lassen. Alle Zeichen stehen schon wieder auf Abfahrt, wäre da nicht die schöne Kuh mit den großen Augen und der lila Zunge.
Die Plätze sind begrenzt.

17:00 Uhr | Große Bühne | Theater
„Tand, Tand ist das Gebild von Menschenhand“ mit dem Theater 89

Mit dabei das Ensemble des Theater 89, sie spielen „Tand, Tand ist das Gebild von Menschenhand“, einen Theatersommerabend, der humoristische Skizzen aus dem deutschen Handelsleben von Georg Weerth mit brandenburgischen, schlesischen und polnischen Balladen und Liedern verbindet.
Die Plätze sind begrenzt.

Donnerstag, 05.08.2021

Adresse

Heckentheater am Neuen Palais
Park Sanssouci
14467 Potsdam

Ihr Weg zu uns

Preise und Tickets

Eintritt frei

Teilweise sind die Plätze sind begrenzt. In diesen Fällen ist eine kostenfreie und verbindliche Sitzplatzbuchung möglich: www.theater-poetenpack.de oder www.reserevix.de

Barrierefreiheit

  • rollstuhlgeeignet