9. Klassik OpenAir im Jagdschloss Grunewald - LUDWIG VAN BEETHOVEN

Jubiläumsprogramm zum 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens mit Egmont op. 84 und mehr

Ludwig van Beethoven
EGMONT op. 84 – vollständige Schauspielmusik mit Orchester, Sprecher und Sopran (Nicola Proksch)
FIDELIO – Ouvertüre und Arie Nr. 2 „ O wär ich schon mit dir vereint“
ELEGISCHER GESANG op. 118
Chor aus „DIE WEIHE DES HAUSES“
und weitere Werke

Orpheus Ensemble Berlin I Sinfonischer Chor Berlin
Nicola Proksch ­­– Sorpan I Sprecher
Hans Martin Ritter – Sprecher
Künstlerische Leitung – Stefan Meinecke

Programmablauf

18 Uhr Einlass & Catering
ab 19 Uhr Vorprogramm mit Brandenburg Brass
bis 20 Uhr Gelegenheit zum Besuch der Cranach-Ausstellung im Jagdschloss Grunewald
20.15 Uhr Konzertbeginn

Im Mittelpunkt des diesjährigen Klassik OpenAirs steht Ludwig van Beethovens 250. Geburtstag. Auf unkonventionelle Weise wird an diesem Abend dem Publikum Genie und Werk Beethovens
nahegebracht. Zu Gehör kommt die gesamte Schauspielmusik EGMONT op. 84 sowie weitere Chor- und Orchesterwerke. Die naturnahe Kulisse des Jagdschlosses Grunewald korrespondiert mit Beethovens Naturverbundenheit,
die ihm wichtige Inspiration für seine schöpferische Tätigkeit gaben und die sich in seinen Werken widerspiegelt.

“Allmächtiger im Walde! Ich bin selig, glücklich im Wald;
jeder Baum spricht durch dich.
O Gott! welche Herrlichkeit!
In einer solchen Waldgegend ist es doch,
als ob jeder Baum zu mir spräche auf dem Lande heilig, heilig!“

Goethe und Beethoven setzen sich in EGMONT mit den großen gesellschaftspolitischen Themen auseinander, die auch in unserer Zeit noch für Spannungen sorgen (Unterdrückung/Unabhängigkeit, Glaube/Aufklären, Verrat/Treue, Traditionalismus/Erneuerung). Die Liebe ist die verbindende und grenzüberschreitende Kraft der Menschen.

"Freudvoll und leidvoll, gedankenvoll sein;
Langen und bangen in schwebender Pein;
Himmelhoch jauchzend, zum Tode betrübt;
Glücklich allein ist die Seele, die liebt."


Mit verschiedenen Werken macht im zweiten Teil des Abends das Ensemble Beethovens revolutionäre Gedanken, die zugleich auch Innen- und Seelenraum kultivieren, hörbar.

Seit 2011 beleben die Klassik OpenAir Konzertabende eine Tradition der Berliner Philharmoniker, die in den 1950er Jahren Sommerkonzerte im ältesten noch erhaltenen Schlossbau Berlins gaben.

Die Künstler

Das Orpheus Ensemble Berlin ist ein Orchester mit etwa 50 Musikern und spielt seit einigen Jahren unter der Leitung von Stefan Meinecke Werke der Klassik, Romantik und Moderne. Die Mitglieder des Ensembles sind Musiker der Kulturorchester in Berlin und Brandenburg sowie freischaffende Künstler.

Der Sinfonische Chor Berlin bereichert seit 2002 Berlins Kulturszene. Der Chor umfasst derzeit ca. 100 Mitglieder. Unter der Leitung von Stefan Meinecke gibt der Sinfonische Chor Berlin jährlich ein bis zwei Konzerte in den großen Konzertkirchen Berlins, im Kammermusiksaal der Philharmonie oder an außergewöhnlichen Spielstätten wie dem Jagdschloss Grunewald.

Das Blechbläser-Ensemble „Brandenburg Brass“ musiziert seit einigen Jahren Literatur von der Renaissance bis hin zur Popmusik sowohl auf den typischen Blechblasinstrumenten als auch auf Alphörnern. Die Musiker sind u.a. Mitglieder des Alphorn Orchester Berlin.

Nicola Proksch – Sopran – studierte bei Prof. Klaushofer Gesang an der Musikuniversität Wien. 2003 erhielt sie den Publikumspreis im Internationalen Operettenwettbewerb Nico Dostal, Österreich. 2010 gewann sie den Anton Dvorak Wettbewerb in der Kategorie "Frauen" in Karlovy Vary. Seit 2008 ist Nicola Proksch als Gast an internationalen Opernhäusern zu hören. Für ihr Debüt als Amina in La Sonnambula wurde sie von den Kritikern als „Entdeckung des Jahres 2014“ ausgezeichnet. In der Spielzeit 2016/17 debütierte die Sopranistin als Königin der Nacht in der Zauberflöte in der Staatsoper Berlin. Zu ihren Rollen gehören unter anderem Gilda in Rigoletto, Ann Trulove und die drei Frauen in Hoffmanns Erzählungen. Am Dubrovnik Summer Festival war sie mit Carmina Burana zu hören. Sie arbeitete unter anderem mit Orchestern wie der Tschechischen Philharmonie, der Janacek Philharmonie, den Bamberger Symphonikern und Dirigenten wie Vacláv Luks, Petr Altrichter, Jakub Hruša und Manfred Honeck zusammen.
Bei den Klassik OpenAir Konzerten war sie 2014 als Anitra in Peer Gynt, 2015 mit demFrühlingsstimmenwalzer von Strauß und 2017 mit der Arie "ah! Je veux vivre" aus Romeo et Juliette von Charles Gounod zu hören.

Hans Martin Ritter ­– Sprecher – war langjährig Professor an der Hochschule der Künste Berlin (Theaterpädagogik) und an der Hochschule für Musik und Theater Hannover (Schauspielausbildung), er  trat als Pianist und Klavierbegleiter, als Schauspieler, vor allem als Bühnensprecher und -sänger auf. Er in zahlreichen Soloproduktionen genauso zu erleben, wie als Konzertsprecher in Werken der Neuen Musik und des experimentellem Jazz. Ritter ist außdem Autor zahlreicher Fachpublikationen.
Bei den Klassik OpenAir Konzerten wirkte er erstmals 2017 bei Romeo und Julia mit.

Der Dirigent und künstlerische Leiter Stefan Meinecke ist die kreative Kraft vieler Projekte der Freien Musikschule Berlin.  Er versteht es, viele Menschen zu begeistern und sich leidenschaftlich der Musik zu widmen. Nach dem Musik- und Musiktherapiestudium in Berlin, übernahm er umfangreiche Konzert- und Lehrtätigkeiten sowie Dirigate im In- und Ausland und engagiert sich besonders für die musikalische Nachwuchsarbeit. Stefan Meinecke ist Initiator der Freien Musikschule Berlin und Leiter verschiedener Chöre und Orchester.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.openair-grunewald.de

Sonntag, 31.05.2020 20:30

Adresse

Jagdschloss Grunewald
Hüttenweg 100 (am Grunewaldsee)
14193 Berlin

Treffpunkt: 

Die Veranstaltung findet auf dem Schlosshof statt.

 

Zur Infoseite des Veranstaltungsortes

Ihr Weg zu uns

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Haltestelle "Königin-Luise-Str./Clayallee (Berlin)" + ca. 1200m Fußweg

vbb-online | Fahrplanauskunft »

Parken

Parkplätze nur begrenzt vorhanden (Hüttenweg / Parkplatz Forsthaus Paulsborn).

Preise und Tickets

Eintritt: 29 Euro / *ermäßigt 15 Euro / Kinder bis 6 Jahren 10 Euro
alle Eintrittspreise incl. VVK-Gebühren, zzgl. Versandgebühren

*Tickets zum ermäßigten Eintrittspreis für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Berlinpass-Inhaber

freie Platzwahl | 800 Sitzplätze

Ticket-Vorverkauf hier oder telefonisch unter (030) 4799 7474

Barrierefreiheit

  • bedingt rollstuhlgeeignet
Logo: tip Berlin   Logo: reservix