Information zu SARS-CoV-2 und FAQ

Wieder #ImOriginal

Ein Großteil der Schlösser sowie die meisten Sonder- und Dauerausstellungen sind wieder geöffnet.

Nach der coronabedingten Schließung im November 2020 können Sie zahlreiche Museumsschlösser in Berlin und Brandenburg wieder #ImOriginal genießen. Orientierung für den Besuch sind die Vorgaben des Infektionsschutzgesetzes und der SARS-CoV-2-Umgangsverordnung bzw. SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung der Länder Brandenburg und Berlin.

Wie buche ich ein Ticket und was muss ich dabei beachten?

Tickets für die Schlösser Sanssouci, Cecilienhof, Rheinsberg, die Pfaueninsel sowie die Kombitickets Sanssouci+ und Charlottenburg+ werden neben dem Verkauf vor Ort auch im Ticketshop unter tickets.spsg.de angeboten.
Die Eintrittskarten können vorerst mit Besuchsterminen bis zum 01.09.2021 erworben werden.
In allen anderen Häusern können Tickets ausschließlich an den Schlosskassen erworben werden.

Telefonische Reservierungen und Reservierungen per E-Mail sind nicht möglich.

Alle Tickets sind zeitgebunden und mit einer Einlasszeit versehen.
Der letzte Einlass ist jeweils um 17 Uhr. Bitte beachten Sie die Schließzeit aller Häuser um 17:30 Uhr.

Abweichend sind die Öffnungszeiten des Belvedere Pfingstberg in Potsdam (täglich 10 bis 18 Uhr) – alle Informationen finden Sie unter www.pfingstberg.de. Termin-Buchungen erfolgen hier über https://www.pfingstberg.de/besuch-planen/corona-hinweise (Zeitfenster-Reservierung ohne Ticketkauf).

Welche Hygiene- und Sicherheitsvorschriften gelten vor Ort?

Für den Besuch der nun wieder geöffneten Einrichtungen gelten alle behördlichen Vorgaben zum Gesundheitsschutz (Infektionsschutzgesetz, SARS-CoV-2-Umgangsverordnung bzw. SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung). Durch entsprechende Beschilderungen und Markierungen sowie durch das Personal wird vor Ort auf die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen hingewiesen. Festgelegt ist zudem die maximale Anzahl an Personen, die  sich gleichzeitig in den Schlossräumen aufhalten dürfen, um den vorgeschriebenen Mindestabstand von zwei Metern zu anderen Personen nicht zu unterschreiten.

In den Besucherzentren und den Schlossräumen im Land Berlin und auf der Fähre zur Pfaueninsel ist das Tragen einer FFP2-Maske oder KN95-Maske Pflicht. In den Besucherzentren und den Schlossräumen im Land Brandenburg ist das Tragen einer medizinischen Maske ausreichend.
Die Vorlage eines negativen COVID-19-Testergebnisses ist für den Besuch bis auf Weiteres nicht mehr nötig.

Zu Ihrem Schutz und zur schnellen Nachverfolgbarkeit möglicher Infektionen sind wir verpflichtet, vor jedem Einlass – auch mit einem Online-Ticket – eine Registrierung der Besuchenden vorzunehmen (in Berlin nur noch bis zum 3. Juli 2021). Nutzen Sie dafür gern unser WLAN SPSG Gast. Die Erfassung der Kontaktdaten erfolgt unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften. Die Kontaktdaten werden nach 4 Wochen automatisch gelöscht. Wer kein Smartphone hat, kann sich über ein iPad an der Kasse ein- und auschecken. Bitte planen Sie etwas Zeit für das digitale Ein- und Auschecken ein, unser Personal ist Ihnen hier gerne behilflich.

Zu Ihrem Schutz und zur schnellen Nachverfolgbarkeit möglicher Infektionen sind wir auch bei Gruppenbuchungen verpflichtet, vor jedem Einlass eine Registrierung der Besuchenden vorzunehmen. Hierzu wird Ihnen durch den Gruppenservice ein Formular zur Erhebung von Kontaktdaten zur Verfügung gestellt. Dieses muss vor Besuchsantritt vollständig ausgefüllt und am jeweiligen Eingang abgegeben werden. Informationen zum Datenschutz und der Datenverarbeitung entnehmen Sie bitte dem Formular.

 

Wir bitten für diese Einschränkungen um Verständnis.

Unsere Potsdamer und Brandenburger Schlösser sind mit dem Siegel „Gastfreundschaft mit Verantwortung“ ausgezeichnet – für mehr Sicherheit und Service in den Schlössern.

Welche Regeln gelten für die Teilnahme an Veranstaltungen?

Bei allen Veranstaltungsformaten der SPSG gilt die Pflicht zur Kontaktdatenerfassung aller anwesenden Gäste vor Ort.

in Berlin

  • Für die Teilnahme an einer bestuhlten Veranstaltung im Innenraum mit über 50 Gästen gilt eine Testpflicht sowie die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (OP-Maske oder FFP2-/KN95-Maske), welche am festen Sitzplatz abgenommen werden kann.
  • Für die Teilnahme an einer bestuhlten Veranstaltung im Freien besteht keine Testpflicht aber die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske, welche am festen Sitzplatz abgenommen werden kann.
  • Für die Teilnahme an Familien-, Sonderführungen oder Workshops in Innenräumen und im Freien besteht keine Testpflicht; in Innenräumen wie im Freien muss eine medizinische Maske getragen werden.

in Brandenburg

  • Für die Teilnahme an einer bestuhlten Veranstaltung im Innenraum gilt keine Testpflicht, wenn der Inzidenzwert im betreffenden Landkreis an fünf aufeinanderfolgenden Tagen stabil unter 20 liegt sowie die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (OP-Maske oder FFP2-/KN95-Maske), welche am festen Sitzplatz abgenommen werden kann.
  • Für die Teilnahme an einer bestuhlten Veranstaltung im Freien gilt keine Testpflicht, wenn der Inzidenzwert im betreffenden Landkreis an fünf aufeinanderfolgenden Tagen stabil unter 20 liegt.
  • Für die Teilnahme an Familien-, Sonderführungen oder Workshops besteht in Innenräumen und im Freien keine Testpflicht; in Innenräumen wie im Freien muss eine medizinische Maske getragen werden.

Fragen zur Jahreskarte Schlösser

Verlängert sich die Gültigkeit meiner Jahreskarte?

Alle Jahreskarten mit einem Ablaufdatum ab dem 1. November 2020 sind zum Ausgleich für die Schließzeit verlängert. Jahreskartenbesitzer*innen mit einer angemeldeten E-Mail-Adresse haben das neue Ablaufdatum per Mail erhalten.

Bei Fragen zu Ihrem neuen Ablaufdatum stehen wir Ihnen unter fundraising(at)spsg.de oder 0331.96 94-323 gerne zur Verfügung.

Werden Gutscheine für Jahreskarten verlängert?

Alle Gutscheine sind 3 Jahre ab dem Ausstellungsdatum bis Ende des jeweiligen Jahres gültig. Das heißt, alle Gutscheine, die 2018 erworben wurden, sind bis zum 31. Dezember 2021 gültig.

Fragen zu Gruppenbuchungen

Sind Gruppenbuchungen in den Preußischen Schlössern möglich?

Gruppenbuchungen sind ab dem 1. August 2021 wieder möglich. Ihre Anfragen nehmen unsere Kolleg*innen des Gruppenservice unter gruppenservice(at)spsg.de oder 0331.96 94-222 entgegen.

Leider werden wir dann noch nicht zu unserem vollständigen Angebot zurückkehren. In vielen Schlössern sind aufgrund der räumlichen Situation die in der SARS-CoV-2-Umgangsverordnung im Land Brandenburg sowie SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung im Land Berlin geforderten Hygiene- und Abstandsregelungen für Gruppen nicht adäquat umzusetzen.

Deshalb können wir nur Gruppenbuchungen in ausgewählten Schlössern mit Audio- oder Multimedia-Guide anbieten. Parkführungen sind auch mit einem persönlichen Guide möglich.

Welche Hygiene- und Sicherheitsvorschriften gelten vor Ort?

Zu Ihrem Schutz und zur schnellen Nachverfolgbarkeit möglicher Infektionen sind wir auch bei Gruppenbuchungen verpflichtet, vor jedem Einlass eine Registrierung der Besuchenden vorzunehmen. Hierzu wird Ihnen durch den Gruppenservice ein Formular zur Erhebung von Kontaktdaten zur Verfügung gestellt. Dieses muss vor Besuchsantritt vollständig ausgefüllt und am jeweiligen Eingang abgegeben werden. Informationen zum Datenschutz und der Datenverarbeitung entnehmen Sie bitte dem Formular.

Zu den weiteren Hygiene- und Sicherheitsvorschriften s.o.

Wie lauten die Stornierungsbedingungen bei Gruppenbuchungen?

Es ist Ihnen jederzeit möglich, vor Beginn der Führung vom Vertrag zurückzutreten. Den Rücktritt müssen Sie in Textform erklären. Es gilt der Zeitpunkt des Eingangs der Rücktrittserklärung bei der SPSG.
Bis 11 Tage vor dem vertraglich vereinbarten Führungsdatum ist ein Rücktritt kostenlos möglich.
Bei einem späteren Rücktritt berechnen wir Ihnen für entstandene Aufwendungen folgende pauschale Rücktrittskosten:
10 Tage bis 15 Uhr des Vortages vor Führungsdatum: 50% des Gruppenpreises ab 15 Uhr des Vortages vor Führungsdatum bzw. bei Nichtanreise: 100% des Gruppenpreises

Ihnen steht der Nachweis frei, dass der SPSG kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist.

Wie kann ich den Gruppenservice derzeit kontaktieren?

Zur Beratung stehen Ihnen die Mitarbeiter*innen des SPSG-Gruppenservice derzeit von Montag bis Freitag (außer an Feiertagen) zwischen 9 und 17 Uhr telefonisch unter 0331.96 94-222 sowie per E-Mail unter gruppenservice(at)spsg.de zur Verfügung.