Antoine Watteau – Künstler und Stilikone

Kuratorinnenführung durch die Sonderausstellung

Führungen am 23.10. und 20.11. leider ausgebucht

Leider sind bereits alle Karten für den 23. Oktober und den 20. November vergriffen. Bitte beachten Sie auch die weiteren Termine.

Vor 300 Jahren starb der französische Maler Antoine Watteau (1684-1721). Sein Nachruhm lebt bis heute fort. Warum sind die Bildmotive Watteaus so populär geworden und warum haben sie nicht nur auf die Malerei, sondern auch auf das Kunsthandwerk großen Einfluss genommen? Bei einem Ausstellungsrundgang werden die wichtigsten Protagonisten dieser Erfolgsgeschichte vorgestellt. Dabei begeben wir uns auf eine Zeitreise der besonderen Art, in der sich der Bogen vom Laden des Kunsthändlers Edme-François Gersaint auf dem Pont Notre Dame in Paris bis in das Modeatelier von Vivienne Westwood in London spannt. Gleichzeitig erfahren die Besucherinnen und Besucher, warum der preußische König Friedrich II. eine wichtige Rolle spielte, die Werke Watteaus in Preußen bekannt zu machen und sich der Maler Watteau zu einer Stilikone des königlichen Hofes entwickeln konnte.

Samstag, 20.11.2021 15:00

Adresse

Schloss Charlottenburg – Neuer Flügel
Spandauer Damm 10-22
14059 Berlin

Treffpunkt: 

Schlosskasse

 

Zur Infoseite des Veranstaltungsortes

Ihr Weg zu uns

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Haltestelle "Luisenplatz/Schloss Charlottenburg (Berlin)"

vbb-online | Fahrplanauskunft »

Parken

Gebührenpflichtige Stellplätze für PKW und Busse.

Preise und Tickets

18 Euro / ermäßigt 14 Euro

Tickets: https://tickets.spsg.de

Barrierefreiheit

  • rollstuhlgeeignet

Information zu SARS-CoV-2

Für die Teilnahme an der Veranstaltung gelten alle behördlichen Vorgaben zum Gesundheitsschutz (SARS-CoV-2-Umgangsverordnung). Durch entsprechende Beschilderungen und Markierungen sowie durch das Personal wird vor Ort auf die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen hingewiesen.

Weitere Informationen und FAQ >

Weitere Veranstaltungen