Die Bestandskataloge der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Die Erschließung und wissenschaftliche Bearbeitung der eigenen Sammlungen gehört zu den wichtigsten Aufgaben der Museen weltweit und hat auch für die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg zentrale Bedeutung. Die Stiftung hat deshalb im Jahr 2000 eine eigene Reihe von wissenschaftlichen Bestandskatalogen begründet, die im Berliner Akademie Verlag erscheint. Mit ihnen sollen die Kunstsammlungen der preußischen Königsschlösser umfassend erforscht werden.

Sieben Bände sind bisher erschienen: Zu Stickereien, zu Kronleuchtern, zu den Zeichnungen des Gartendirektors Georg Potente, zu den Verlusten der preußischen Schlösser im Zweiten Weltkrieg, zu Möbeln aus der Zeit des Spätbiedermeier und des Historismus, zu den Antiken, die vom 17. bis zum 19. Jahrhundert von Kurfürsten und Königen erworben wurden, sowie zu Französischen Gemälden. Genaue bibliographische Angaben der bereits erschienenen Bände bietet die aktuelle Publikationsliste der SPSG.
Weitere Bände sind in dichter Folge geplant; sechs befinden sich in Vorbereitung.

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg betreut ein reiches, vielschichtiges und großteils sehr qualitätvolles künstlerisches Erbe. Es soll durch die Bestandskataloge für die Wissenschaft und eine interessierte Öffentlichkeit erschlossen werden. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in allen Bänden auf der Geschichte der Sammlungen und der königlichen Aufträge. Ein Anhang erschließt jeweils die bedeutenden Verluste der Sammlungen, vor allem während und direkt nach dem Zweiten Weltkrieg, damit auch die verschollenen und zerstörten Werke in der Forschung präsent bleiben.

Fast alle Katalogbände sind das Ergebnis wissenschaftlicher Zusammenarbeit. Viele der Projekte werden durch Stiftungen und Kooperationspartner unterstützt.

Bereits erschienen

In Vorbereitung

Kontakt

SPSG | Schlösserdirektion
Postfach 60 14 62
14414 Potsdam
Fax: 0331.9694-104