Schloss Cecilienhof und die Potsdamer Konferenz

Infoblatt als PDF

Die Dreimächtekonferenz 1945

Im Sommer 1945 wurde im Potsdamer Schloss Cecilienhof Weltgeschichte geschrieben: Nach dem Ende der Kampfhandlungen in Europa trafen sich hier die Vertreter der drei Hauptalliierten des Zweiten Weltkriegs, um auf höchster Ebene über das weitere Vorgehen zu beraten. Teilnehmer der Zusammenkunft waren die Staatsoberhäupter und Außenminister der USA, der Sowjetunion und Großbritanniens. Die Ergebnisse der offiziell als "Dreimächtekonferenz von Berlin" bezeichneten Konferenz wurden im Potsdamer Abkommen und in der Potsdamer Erklärung festgehalten.

Auch 65 Jahre nach dem Ende der Konferenz bietet Schloss Cecilienhof die Möglichkeit, am authentischen Ort die weltpolitisch bedeutsamen Ereignisse vom Sommer 1945 nachzuvollziehen.

Seit April 2012 präsentiert sich die Dauerausstellung im Schloss Cecilienhof im neuen Gewand. Während die Ausstattung der Räume grundsätzlich unverändert geblieben ist, wurde die Präsentation der historischen Ereignisse überarbeitet, neu gestaltet und auf alle Schlossräume ausgedehnt. Eine Fülle an historischen Fotografien und vielschichtige Informationen lassen ein lebendiges Bild des Konferenzgeschehens vom 17. Juli bis zum 2. August 1945 entstehen.

Der Rundgang durch die möblierten Schlossräume behandelt die Geschehnisse rund um die Potsdamer Konferenz nach verschiedenen Themenschwerpunkten, die jeweils in Bezug zur historischen Nutzung der Räume – etwa als Arbeitszimmer der sowjetischen, amerikanischen und britischen Delegationen – stehen. So erfährt man z. B. im britischen Arbeitszimmer Wissenswertes über die Wahlen und den anschließende Regierungswechsel in Großbritannien. Die Beschlüsse des Potsdamer Protokolls werden an dem Ort präsentiert, an dem sie 1945 getroffen wurden: im Konferenzsaal. Der Rundgang schließt mit einer Presseschau, die das mediale Echo der Potsdamer Konferenz abbildet.

Auch die Baugeschichte des Schlosses und die Geschichte seiner ehemaligen Bewohner kommt in der neuen Dauerausstellung nicht zu kurz: Informationstafeln im Eingangsbereich veranschaulichen die Entstehung des Hauses; ausgewählte Familienfotos geben Einblick in die Lebenswelt des Kronprinzenpaares Wilhelm (1882–1951) und Cecilie (1886–1954) von Preußen, für die Schloss Cecilienhof ab 1913 erbaut wurde.

Ein Audioguide, der in 11 Sprachen angeboten wird, ergänzt den Ausstellungsbesuch.

Adresse

Schloss Cecilienhof
Im Neuen Garten 11
14469 Potsdam
Zur Infoseite des Veranstaltungsortes
Schloss Cecilienhof

Öffnungszeiten

April bis Oktober

Gültig 01.04.2014 - 31.10.2014
Montag: geschlossen
Dienstag - Sonntag: 10:00 - 18:00

Letzter Einlass 30 Minuten vor Schließzeit

Anreise

Parkplätze:

Besucherparkplatz in Schlossnähe.

Preise

6 Euro / ermäßigt 5 Euro | inkl. Audioguide oder Führung

Kombiticket Schloss Cecilienhof und Marmorpalais:

8 Euro / ermäßigt 6 Euro

(gültig Mai bis Oktober)

 

Zugänglichkeit

  • bedingt rollstuhlgeeignet

Veranstalter

Kontakt

SPSG | Besucherinformation

Tel.: 0331.96 94-200